Nachlese zur Fensterbau Frontale 2016
Lösung für das Gewerkeloch lockte zahlreiche Besucher

Ein voller Erfolg war die diesjährige Fensterbau Frontale für den Fenster- und Zubehörhersteller bewa-plast Beck GmbH.
Die Vorstellung neu entwickelter Produkte aus dem Zubehörsegment sowie ein neues Messekonzept lockten zahlreiche Besucher.


Absolutes Highlight war das Entwässerungsmodul zur zuverlässigen Abdichtung am Schnittpunkt der Gewerke. Eine Neuentwicklung, mit der bewa-plast den Messebesuchern eine zuverlässige und kostengünstige Lösung für diesen bisher ungeklärten Bereich präsentierte.

Denn dort wo Fenster, Fensterbank, Führungsschiene und Laibung zusammentreffen, kommt es immer wieder zum Eintritt von Feuchtigkeit. 
Der in den letzten Jahren vermehrt auftretende Starkregen führt zusätzlich zu einer Auffeuchtung des Putzes und letztendlich zur Schimmelbildung.
Vor dem Hintergrund dieser Gewerke übergreifenden Problematik, ist eine zusätzliche Abdichtung im Eckbereich unter der Fensterbank mit sichererer Wasserabführung nach außen erforderlich.

Das von bewa-plast neu entwickelte und von offizieller Stelle geprüfte Entwässerungsmodul Super3 sorgt dafür, dass der über das Gewerkeloch eintretende Starkregen sicher aufgefangen und unterhalb der Fensterbank nach außen abgeführt wird.



Die Montage ist denkbar leicht. Das Modul wird direkt am Fenster befestigt und erfordert keinerlei Vorarbeit am Mauerwerk.

Für die besonderen Anforderungen bei Fenstern in Verbindung mit Steinfensterbänken, stellte bewa-plast ein ebenfalls bereits erfolgreich getestetes Eckmodul zur Abdichtung dieses kritischen Bereiches vor. 
Eine eindrucksvolle Livepräsentation des Entwässerungsmoduls Super3 sowie die dazu erklärende Filmdokumentation, überzeugten viele Interessenten bereits vor Ort von der zuverlässigen Funktionsweise.
Produktfilm zum Entwässerungsmodul >>